• Fotopodium 2017 in Zingst

CEWE präsentiert die Foto-Podien 2017:

»Nah am Menschen Geschichten erzählen«

Referentin Ulla Lohmann
Termin 21.05.2017 | 16 – 18 Uhr

Fotografie ist ein Schlüssel, um etwas über andere Menschen und Kulturen zu erfahren. In diesem Fotopodium stellt Ulla Lohmann verschiedene Herangehensweisen ihrer Reportagefotografie sowie »sechs ihrer goldenen Regeln« vor. Anhand von Bildern und spannenden Geschichten vermittelt die Fotografin, wie sie nach dem Vorbild von Henri Cartier-Bresson auf den entscheidenden Augenblick wartet. Ferner demonstriert die bekannte Expeditionsfotografin, wie man sich auf den „richtigen“ Moment vorbereitet. Denn für ein einzigartiges Bild ist es entscheidend, mit dem richtigen Equipment zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und so zu planen, dass auch dem Zufall Platz eingeräumt werden kann. Ulla Lohmann stellt im Seminar ihre »zehn Reisebegleiter« vor und spricht davon, auf welche Art und Weise sie Themen und Orte aussucht, um spannend fotografische Geschichten zu erzählen.

Ticket jetzt kaufen

 

Walter Schels – Beate Lakotta: »Hände«

Referenten Walter Schels und Beate Lakotta
Termin 22.05.2017 | 16 – 18 Uhr

Der international renommierte Porträtfotograf Walter Schels hat mit seinem Buchprojekt »Hände« wieder einmal für Furore gesorgt. Die Zeitschrift »Photo International« präsentiert im Rahmen der Ausstellung »ONE WORLD« eine Serie herausragender Bilder. Begleitend zum Ausstellungsbeitrag gibt es einen gemeinsamen Podiumsauftritt Walter Schels mit der Journalistin Beate Lakotta, von der die Texte im Buch stammen. Die Autorin beleuchtet die Hintergründe der fotografischen Arbeit Walter Schels in dem Maße, dass Ihre Ausführungen schon als wissenschaftliche Ansätze der Deutungen gelten können. Die Hände sind nach dem Gesicht die ausdrucksvollste Partie des menschlichen Körpers. Walter Schels porträtierte Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Geisteswelt und nahm auch deren Handinnenflächen auf. Dabei entstanden ebenso faszinierende wie eindringliche Bilder ungewöhnlicher Nähe und Direktheit von Persönlichkeiten wie Angela Merkel, Helmut Schmidt und dem Dalai Lama. Moderiert wird die Podiumsveranstaltung von »horizonte«-Kurator Klaus Tiedge.

Ticket jetzt kaufen
 

Fotoprojekt »Copacabana Palace«

Referent Peter Bauza
Termin 23.05.17 | 16 Uhr

Der Fotograf Peter Bauza hat ein im Magazin STERN veröffentlichtes Langzeit-Projekt erarbeitet. »Copacabana Palace« ist die Geschichte über einen Teil der Gesellschaft Brasiliens, der leider nicht das Glück erleben durfte, an Investment, Reichtum und Entwicklung des Booms und der millionenschweren Sportevents teilzuhaben. Peter Bauza ist auf eine Gemeinschaft von obdachlosen Hausbesetzern in Rio de Janeiro gestoßen. Diese Menschen leben in extremer Armut, können ihrem Dasein aber trotzdem nicht nur Leid abgewinnen. Der Fotograf hatte die Möglichkeit, in die genannte Gesellschaftsschicht einzutauchen, den Alltag der Bewohner zu teilen und diesen in Bildern festzuhalten. Die Menschen, um die es in Peter Bauzas Projekt geht, sind von ihrer Umwelt, der Außenwelt und der Regierungsversorgung abgeschnitten. Sie leben in sechs riesigen, nie fertiggestellten Plattenbauten ein Leben, welches von Krankheiten und völliger Isolation bedroht ist. Der Titel »Copacabana Palace« wurde in Anlehnung an das berühmte, am Prachtstrand gelegene Hotel mit ironischer Intention gewählt. In der Edition Lammerhuber erschien ein gleichnamiger Fotoband.

Ticket jetzt kaufen

 

»Moderne Naturfotografie – neue Bilder, neue Technik, neue Wege«

Referent Radomir Jakubowski
Termin 24.05.17 | 16 – 18 Uhr

Gibt es moderne Naturfotografie? Die eindeutige Antwort eines jungen Fotografen: Ja! Dieser Workshop zeigt gelingende Wege, die Langweiligkeit konservativer Bildauffassungen zu überwinden. Haben Sie sich nicht schon einmal gefragt, wie die Naturfotos anderer Fotografen entstehen? Haben Sie nicht auch manchmal Probleme, neue Locations zu entdecken? Oder wissen Sie, wann Sie für ein tolles Bild vor Ort sein müssen? Lassen Sie sich entführen in die Bergwelt Norwegens, der Schweiz und Frankreichs. Erfahren Sie, wie Projekte entstehen und geplant werden. Lassen Sie sich von neuen Sichtweisen verzaubern und inspirieren. Radomir Jakubowski zeigt Ihnen, was mit moderner Technik möglich ist und wie man am besten plant, um vor Ort beste Ergebnisse erzielen zu können. Ziel des Seminares ist, die Teilnehmer zur Naturfotografie zu motivieren und durch neue Perspektiven zu anderen Sichtweisen zu animieren. Einblicke in verschiedene Arbeitsweisen und in die Vorbereitung von Reisen sollen gegeben werden. Moderne Technik, die bei der Planung hilft, steht hierbei im Vordergrund.

Ticket jetzt kaufen

 

»Kreative Portraitfotografie - …mit einem kleinen Experiment…«

Referent Felix Rachor
Termin 25.05.17 | 16 – 17.30 Uhr

Felix Rachor wird in seinem 1,5 stündigen Vortrag Einblick in seine persönliche Arbeitsweise geben und Tipps und Tricks zum Thema Portraitfotografie verraten. Neben der Theorie wird es für alle Teilnehmer eine Überraschung geben. Felix wird live on stage ein fotografisches Experiment starten… Seien Sie gespannt und freuen Sie sich auf 1,5 h voller Inspiration.

Tickets an der Abendkasse, im Max Hünten Haus und im Kurhaus Zingst

 

 

 

Foto-Podium Holger Mertens»Folge dem weißen Kaninchen«

Referent Robert Mertens
Termin 26.05.17 | 16 Uhr

Fotografie und Kreativität gehören zusammen wie Wüste und Sand, wie Zingst und Bodden oder wie Hase und Ei – letzteres wenigstens zu Ostern. Das eine ohne das andere wäre nicht wirklich denkbar. Das Kreative in einem Bild erkennt man oft an der besonderen Idee, am roten Faden einer Bildsprache oder an den fantasievollen Visualisierungen des Fotografen. Aber wie findet man die eigene Kreativität in der Fotografie? Denn im Vorteils-Pack zu kaufen gibt es sie nicht! Die gute Nachricht: Jeder von uns ist kreativ und kann seine Fähigkeiten diesbezüglich weiterentwickeln und stärken. Die schlechte Nachricht: Ohne Training wird es schwierig werden, dies umzusetzen. In seinem Impuls-Vortrag gibt Robert Mertens einen Einblick in das, was persönliche Kreativität für ihn selbst bedeutet und erklärt, wie man auf spielerische Weise neue Ideen finden kann. Aber Achtung: Dieser Workshop fordert auch zu Veränderungen auf, hinterfragt Vieles und kann Unerwartetes auslösen. Seien Sie also darauf vorbereitet und bringen Sie viel Neugier mit!

Ticket jetzt kaufen

 

Podium Eib Eibelshäuser»Auf das Licht kommt es an«

Referent Eib Eibelshäuser
Termin 27.05.17 | 16 Uhr

Unabhängig Ihrer bevorzugten Motive und der verwendeten Kameratechnik ist es das Licht, das Ihre Bilder »zum Leuchten« bringt. Sie wissen dies natürlich, doch arbeiten Sie tatsächlich auch gestalterisch mit dem Licht? Nehmen Sie Lichtsituationen bewusst wahr? Beobachten Sie, was das Licht macht und wie es sich verändert? Nutzen und beeinflussen Sie das Licht im Sinne Ihrer Motividee? Dieser Vortrag zeigt Ihnen, dass der geschickte Umgang mit dem Licht der Weg zu individuellen Fotos ist, die aus der Masse herausstechen. Hierbei dreht sich alles um die ästhetischen und gestalterischen Aspekte des Lichts. Sie lernen das Licht von allen Seiten und in allen Formen kennen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um das natürliche Licht im Wandel von Zeit und Ort geht, um das jederzeit kontrollierbare künstliche Licht oder um das direkt im Computer erzeugte digitale Licht. Sie werden lernen, das Licht bewusst wahrzunehmen und in Ihrem fotografischen Sinne zu beeinflussen.

Ticket jetzt kaufen